Simon Burtscher
Zuwandern_aufsteigen_dazugehören

Etablierungsprozesse von Eingewanderten 

Zuwandern_aufsteigen_dazugehören

Mittels eines qualitativen, explorativen Forschungszugangs wird untersucht, ob und wie sich Personen mit Migrationshintergrund in der Mehrheitsgesellschaft etablieren.
Burtscher adaptiert das Etablierten-Außenseiter-Modell nach Elias und Scotson, untersucht dessen komplementären Anwendungsbereich im Vergleich zum Integrations- und Assimilationsbegriff und liefert damit einen alternativen Zugang zu Kernfragen der Integrationsforschung.

Die Grundlage der prozesssoziologischen Perspektive bildet die Untersuchung des Wandels der Figuration zwischen Einheimischen und Zugewanderten im Kontext der Entwicklung Vorarlbergs als Einwanderungsland in den letzten Jahrzehnten. Die Analyse zeigt, dass Akkulturation, Anpassung und sozialer Aufstieg der Zugewanderten nicht automatisch zu Zugehörigkeit zur Mehrheitsgesellschaft führen.

Bestellung: Studienverlag

Simon Burtscher: Zuwandern_aufsteigen_dazugehören. Etablierungsprozesse von Eingewanderten. Reihe: transblick, Band 4, Innsbruck-Wien-Bozen 2008, Studien Verlag, ISBN 978-3-7065-4632-4

Michael-Gaismair-Gesellschaft

c/o AEP-Frauenbibliothek
Schöpfstraße 19
6020 Innsbruck

Telefon und Fax: +43 512 583 698
E-Mail: verein@gaismair-gesellschaft.at

http://www.gaismair-gesellschaft.at/publikationen/transblick/zuwandern-aufsteigen-dazugehoren
Abgerufen am: 25.11.2017