transblick

HerausgeberInnen

transblick. Sozialwissenschaftliche Reihe

Die Buchreihe transblick veröffentlicht Arbeiten, die der sozialwissenschaftlichen Aufklärung verpflichtet sind. Ein Blick richtet sich auf Phänomene und Verhätnisse, die wenig beachtet oder im Dunkeln gehalten werden. Ein anderer Blick bietet Beschreibungen und Analysen, die eine unkonventionelle Sichtweise auf das soziale Leben eröffnen. transblick thematisiert gesellschaftliche Widerspruchserfahrungen und Dominanzverhältnisse und fragt, was wir als vernünftig, gerecht und der menschlichen Würde angemssen erachten.

transblick will Denkprozesse fördern und auf Handlungsperspektiven verweisen. Die Bücher sollen in Inhalt und Form aufregen und einem Transfer sozialwissenschaftlicher Sichtweisen in interessierte Öffentlichkeiten dienen. transblick benutzt eine Sprache, die auch jenen Personen und Gruppen das Mitdenken und Mitreden ermöglicht, die außerhalb des akademischen Diskurses leben und handeln. transblick soll Frauen und Männer ansprechen, die sowohl dem ‚Darüberhinaus’-Schauen als auch dem ‚Hindurch’-oder ‚Quer-durch’-Denken etwas abgewinnen können.

Die Schriftenreihe transblick wird von Wilfried Winkler grafisch gestaltet.

 Download Folder transblick

Wo Zeitung

Matthias Aberer/Philipp Korom
Eva Postl/Daniela Reischl
Mathias Revers/Barbara Schantl: Wo bleibt heute die Zeitung? Arbeits- und Lebensbedingungen von ZeitungsausträgerInnen

Uebersetzungen

Katharina Kaudelka: Übersetzungen. Lebenskonstruktionen in der zweiten Generation chilenischer Flüchtlinge.

Heteronormativität

R. Bartel, I. Horwath, W. Kannonier-Finster, M. Mesner, E. Pfefferkorn, M. Ziegler (Hg.): Heteronormativität und Homosexualität

Zuwandern

Simon Burtscher: Zuwandern_aufsteigen_dazugehören

Zuwandern

Brigitte Aulenbacher/Meinrad Ziegler (Hg.): In Wahrheit...

Ordnung

Horst Schreiber: Im Namen der Ordnung. Heimerziehung in Tirol

Waltraud Kannonier-Finster/Meinrad Ziegler: Ohne Filter. Arbeit und Kultur in der Tabakfabrik Linz

 

Gudrun Axeli-Knapp: Arbeiten am Unterschied. Eingriffe feministischer Theorie

 

Horst Schreiber: Dem Schweigen verpflichtet. Erfahrungen mit SOS-Kinderdorf

 

Waltraud Kannonier-Finster/Meinrad Ziegler: Österreichisches Gedächtnis. Über Erinnern und Vergessen der NS-Vergangenheit

Radio-Interview mit Meinrad Ziegler


 Johann Bacher/Waltraud Kannonier-Finster/Meinrad Ziegler: Marie Jahoda. Lebensgeschichtliche Protokolle der arbeitenden Klassen 1850-1930. Dissertation 1932

 

Michael-Gaismair-Gesellschaft

c/o AEP-Frauenbibliothek
Schöpfstraße 19
6020 Innsbruck

Telefon und Fax: +43 512 583 698
E-Mail: verein@gaismair-gesellschaft.at

http://www.gaismair-gesellschaft.at/publikationen/transblick/transblick
Abgerufen am: 20.09.2017