Das Gaismair-Jahrbuch

HerausgeberInnen

Das Gaismair-Jahrbuch versammelt kritische Beiträge über zeitgeschichtliche, gesellschaftspolitische und (sub)kulturelle Entwicklungen in Tirol, Österreich und darüber hinaus. Ein eigener Schwerpunkt ist der Literatur gewidmet.

Grundintention ist dabei immer, Perspektiven der Veränderung und des Widerstandes gegen herrschaftliche Verhältnisse zu eröffnen, um auf kritische Betrachtungsweisen und Alternativen hinzuweisen.

Die Jahrbücher wenden sich an ein breites Publikum politisch, gesellschaftlich und literarisch interessierter Menschen. Historische und sozialwissenschaftliche Forschungsergebnisse werden so aufbereitet, dass sie einer großen Schicht von LeserInnen – weit über den Wissenschaftsbetrieb hinaus – zugänglich sind.

Tirol: Gegen den Strom

Gaismair-Jahrbuch 2001.
Tirol: Gegen den Strom

Menschenbilder - Lebenswelten

Gaismair-Jahrbuch 2002.
Menschenbilder – Lebenswelten

Innsbruck - StattLeben

Gaismair-Jahrbuch 2003.
Innsbruck – StattLeben

Gegenwind

Gaismair-Jahrbuch 2004.
Gegenwind

Heimat bist du großer Söhne

Gaismair-Jahrbuch 2005.
Heimat bist du großer Söhne

Am Rand der Utopie

Gaismair-Jahrbuch 2006.
Am Rand der Utopie

Zu wahr, um schön zu sein

Gaismair-Jahrbuch 2007.
Zu wahr, um schön zu sein

Auf der Spur

Gaismair-Jahrbuch 2008.
Auf der Spur

Überwältigungen

Gaismair-Jahrbuch 2009.
Überwältigungen

heim@tlos

Gaismair-Jahrbuch 2010.
heim@tlos

in bewegung

Gaismair-Jahrbuch 2011.
in bewegung

Demokratie - Erinnerung - Kritik

Gaismair-Jahrbuch 2012.
Demokratie – Erinnerung – Kritik

BlickWechsel

Gaismair-Jahrbuch 2013.
BlickWechsel

Gaismair-Jahrbuch 2014.
Standpunkte

 

Gaismair-Jahrbuch 2015.
 Gegenstimmen

Gaismair-Jahrbuch 2016.
 Zwischentöne

 

Gaismair-Jahrbuch 2017. Trotz alledem

 

Gaismair-Jahrbuch 2018. Im Zwiespalt

 

 

Wir danken Helmut Schönauer, der für das Projekt alo_logo die Gaismair-Kalender der Jahre 1980 bis 1995 digitalisiert hat.

 

Alte Schriftenreihe der Michael-Gaismair-Gesellschaft

Benedikt Erhard: Bauernstand und Politik. Zur Geschichte des Tiroler Bauernbundes, Wien-München 1981 (Schriftenreihe der Michael-Gaismair-Gesellschaft 1).

Richard Hussl: Demokratie und Arbeitsplatz. Mitbestimmung in der Perspektive Tiroler Wirtschaftsverbände, Wien-München 1982 (Schriftenreihe der Michael-Gaismair-Gesellschaft 2).

Heinz Fischer (Hrsg.): Heile Welt in der Region? Beiträge zum politischen und spzialen System Tirols, Bregenz 1983 (Schriftenreihe der Michael-Gaismair-Gesellschaft 3).

Max Preglau: Fremdenverquer. Kosten und Nutzen des Tourismus am Beispiel Obergurgl, Innsbruck 1985 (Schriftenreihe der Michael-Gaismair-Gesellschaft 4).

Sonderband der Gaismair-Gesellschaft: Almud Magis und Bernhard Nicolussi Castellan (Hg.): Ansichtssachen. 61 Gründe, Innsbruck zu verlassen oder dazubleiben, Innsbruck 1996. 

 

Michael-Gaismair-Gesellschaft

c/o AEP-Frauenbibliothek
Schöpfstraße 19
6020 Innsbruck

Telefon und Fax: +43 512 583 698
E-Mail: verein@gaismair-gesellschaft.at

http://www.gaismair-gesellschaft.at/publikationen/jahrbucher/gaismairjahrbucher
Abgerufen am: 25.11.2017