Gaismair-Jahrbuch 2008. Auf der Spur

Gaismair_Jahrbuch 2008

Die Gaismair-Jahrbücher ermöglichen in Anlehnung an die Tradition der Gaismair-Kalender einen Jahresrückblick mit Analysen politisch relevanter Ereignisse und dokumentieren aktuelle Initiativen. Ziel aller bisherigen Gaismair-Jahrbücher war und ist es, mit unbequemen Themen aus Geschichte, Politik und Gesellschaft eine kritische Gegenöffentlichkeit herzustellen und ein Forum für WissenschafterInnen, Kulturschaffende und Engagierte im Frauen-, Sozial- und Kulturbereich anzubieten. Einerseits wird der Blick auf politische Verhältnisse in Tirol, Vorarlberg und Südtirol gerichtet, andererseits auf globale Trends und gesellschaftspolitisch relevante Themen.

Bestellung: Studienverlag

Inhalt

Literatur

Barbara Hundegger: Einleitung: Jahretragende Damen – gelogene Menschen – dreimesserlange Krallen – Augeneis.

Die jungen Wort-Künstlerinnen Esther Strauß, Barbara Aschenwald, Petra Maria Kraxner und Kerstin I. Mayr

Erinnern und Verdrängen – Aussondern und Töten

Horst Schreiber: Einleitung: Erinnern und Verdrängen – Aussondern und Töten
Sabine Pitscheider: Wider „Müßiggänger und arbeitsscheue, liederliche Personen”. Die k.k. Provinzial-Zwangsarbeitsanstalt für das Kronland Tirol und Vorarlberg im 19. Jahrhundert
Horst Schreiber: Todesurteil: Unproduktiv. Zur Ermordung psychisch kranker und behinderter Menschen in Tirol
Christian Mathies: „Immer auf der Seite der Demokratie”? Überelegungen zur Kontroverse um die NS-Vergangenheit Ferdinand Obenfeldners
Hanno Loewy: Eine neue Dauerausstellung für das Jüdische Museum Hohenems!
Harald Dunajtschik: Der Giorno della Memoria in Bozen. Italien 1945-2001: Der lange Weg zum ersten Giorno della Memoria

Flucht und Migration – fremde Welt der menschlichen Ohnmacht

Lisa Gensluckner: Einleitung: Flucht und Migration – fremde Welt der menschlichen Ohnmacht
Schmiem Kumar: Eine Reise mit vielen Gesichtern
FLUCHTpunkt: Hilfe – Beratung – Intervention für Flüchtlinge
Michaela Ralser: Kein Ort, nirgends. Jugendliche aus den Maghrebstaaten in Innsbruck
Verena Schlichtmeier: Drei Jahre „Ankyra” – drei Jahre interkulturelle psychotherapeutische Arbeit in Tirol
Edhem Alagic: Ja, was hat mich jetzt eigentlich ins Ho&Ruck gebracht? 

Was ist öffentlich – was ist privat?

Monika Jarosch: Einleitung: Was ist öffentlich – was ist privat?
Horst Schreiber: Begegnung mit einem 100-jährigen
Agnes Neumayr: Pflegearbeit und die (patriarchale) Politik der Gefühle. Eine Kritik
Lisa Gensluckner: „Das Private ist politisch!” Über die Aktualität eines Slogans der Neuen Frauenbewegung

Ökonomie und Gloablisierungskritik – alternativ erprobt und kritisch betrachtet

Lisa Gensluckner: Einleitung: Ökonomie und Gloablisierungskritik – alternativ erprobt und kritisch betrachtet
Gabriel Kuhn: Das Wörgler Freigeldexperiment 1932/33
Manuela Schweigkofler / Michael Graf / Georg Pleger: Die Tiroler Stunde - Regiogeld für Tirol
Gernot Jochum-Müller: Duales Geldsystem im kleinen Ländle
Alexandra Weiss: Armuts-Selbstverwaltung oder gesellschaftliche Utopie? Eine kritische Auseinandersetzung zu Tauschringen und Talent-Börsen
Kurt Greussing: Wer, wenn nicht wir? Neue Politikinitiativen zur Globalisierung

Lisa Gensluckner, Monika Jarosch, Horst Schreiber, Alexandra Weiss (Hg.): Gaismair-Jahrbuch 2008. Auf der Spur, Innsbruck-Wien-Müchnen-Bozen 2007, Studienverlag, ISBN 978-3-7065-4538-9

Michael-Gaismair-Gesellschaft

c/o AEP-Frauenbibliothek
Schöpfstraße 19
6020 Innsbruck

Telefon und Fax: +43 512 583 698
E-Mail: verein@gaismair-gesellschaft.at

http://www.gaismair-gesellschaft.at/publikationen/jahrbucher/gaismairjahrbuch-2008
Abgerufen am: 30.05.2017